Rückblick auf unsere Weihnachtsfeier

Bei wildem Schneetreiben vor der Tür fand am 10.12.2017 in der Jahn-Turnhalle in Freiberg unsere Weihnachtsfeier statt.
Der Einladung waren nicht nur die Mitglieder der Jugend- und Erwachsenengruppen, sondern auch unzählige Kinder gefolgt.

Dank der vielen freiwilligen Helfer konnte ein großes Weihnachtsbuffet aufgetischt werden, das aus vielen süßen Leckereien, aber auch aus Obst und Gemüse sowie Glühwein, Kinderpunsch und kalten Getränken bestand.

Auf dem Programm des Nachmittags standen ein Schrottwichteln für Kinder und Erwachsene, Indoor-Klettern, Slackline und ein Kinderkino.

An dieser Stelle möchten wir noch einmal allen Helfern ein großes Dankeschön aussprechen, die die Feier vor- und nachbereitet haben.


Wir wünschen allen Mitgliedern unseres Vereins sowie deren Familien eine besinnliche (Vor-)Weihnachtszeit und einen Guten Rutsch ins Neue Jahr.

Neuer (Wieder-)Einsteigerkurs beginnt im Januar

Du hast früher schon einmal Karate oder Kobudo trainiert und willst nun wieder damit beginnen?
Dann bieten wir dir ab Januar 2018 die Möglichkeit zum Wiedereinstieg.
  (Wieder)-Einstieg 2018

Neueinsteiger heißen wir ebenfalls willkommen.
 
Bei Interesse, kontaktiere uns per:
E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)
facebook
Kontaktformular
 
Ansprechpartner:
Markus Hasterok
Henry Holze

Übungsleiter bilden sich weiter



Nicht nur bei den Seminaren des Großmeisters Toshihiro Oshiro bilden sich unsere Übungsleiter und Fortgeschrittenen weiter.
So weilte Dan-Träger Henry Holze (4. v.r.) am Sonntag, den 15. Oktober 2017 beim Karate- und Bojutsu-Seminar mit Sensei Roberto Romero (5. Dan) in Dresden.

Hier standen vor allem methodische Grundlagen der Körperarbeit, aber auch auf Details von Kata im Fokus des Trainings, die auf direktem Wege in das Training unseres Vereins einfließen werden.

Die Termine der nächsten Monate findest du hier.

 

 



Rückblick auf Seminar mit Shihan Oshiro in Zwingenberg

Wie jeden November lud das Karate- & Kobudo-Dojo des SV Rodau e.V. in das südhessische Zwingenberg zum Lehrgang mit Shihan Tosihihiro Oshiro.
Dieses Jahr kamen um die hundert Teilnehmer aus ganz Deutschland nach Zwingenberg. Zwei Dan-Träger reisten sogar aus dem fernen Russland, um sich von Shihan im Shima-Ha Shorin Ryu Karate sowie im Yamanni Chinen Ryu Bojutsu und Saijutsu unterrichten zu lassen. Unser Verein war durch den stellvertretenden Vereinsvorsitzenden und neuen RBKD-Dojoleiter Henry Holze, Bernd Hansch und Pascal Lippold vertreten. Zur Freude der Freiberger waren auch ehemalige Vereinsmitglieder, wie der seit Jahren in Mannheim trainierende Dan-Träger Ulrich Kliemczak, nach Zwingenberg gekommen.

Unterteilt in drei Leistungsgruppen lag der Schwerpunkt auf dem Level der Teilnehmer entsprechenden Kata. Unsere Übungsleiter konnten wieder viele Details erfahren, die sie dann in den nächsten Trainingseinheiten an unsere Schüler weiter geben werden.

Shihan Toshihiro Oshiro mit Bernd Hansch, Pascal Lippolt und Henry Holze in Zwingenberg
Shihan Toshihiro Oshiro mit den Mitgliedern des Oshiro Dojo Freiberg e.V. Pascal Lippoldt, Bernd Hansch sowie Dojo-Leiter Henry Holze

 

Bo-Training - Körpereinsatz und Konzentration

Das Donnerstagstraining der Mittelstufe und Fortgeschritten steht immer im Zeichen der okinawanischen Waffenkünste.
Primär trainieren wir mit dem Bo (Langstock) und den Sai (Dreizack-Gabel). Die Fortgeschrittenen üben darüber hinaus noch mit den Tunfa, einer Holzwaffe ähnlich des Polizei-Schlagstocks.
Neben Grundschultechniken und Kata (traditionelle, festgelegte Bewegungsformen) gehören auch Partnerübungen zum Training dazu.

Diesmal wurde mit Hulahoop-Reifen und Seilen Körpereinsatz und Zanshin (Aufmerksamkeit/Konzentration) trainiert.

 



Get more
Joomla!® Templates
and Joomla!® Forms From Crosstec